2014-01-28 - Puddingbrezel, von Mo Na

Puddingbrezel

Man geht zum Bäcker – ganz unbedarft – und da liegen sie und schauen einen mit ihren großen Pudding-Augen an …. – die Puddingbrezel. Hilfe !
Wer sie ganz einfach zu Hause selbst machen will, damit man demnächst jedes Mal mit gutem Gewissen an der Bäckerei-Auslage vorbeigehen kann: Hier ist ein tolles Rezept – übrigens auch Diät-geeignet !

Zutaten:
590 ml Milch 0,3 % Fett
110 g Zucker
230 g Magerquark 0,2 % Fett
4 EL Pflanzenöl
350 g Mehl
2 TL Backpulver
2 Päckchen Vanillepuddingpulver

Zubereitung:
450 ml Milch erwärmen. Puddingpulver mit 50 ml Milch anrühren, zugeben und aufkochen. 35 g Zucker einrühren.
Etwas abkühlen lassen.

Quark mit Öl, 90 ml Milch verrühren.
Mehl mit Backpulver mischen und unter die Quarkmischung kneten.

Teig in 16 Portionen teilen und jeweils zu ca. 1 cm dünnen Rollen formen.
Backofen auf 180 Grad C vorheizen.
Teigrollen auf einem mit Backfolie belegten Backblech zu Brezeln formen und etwas andrücken.
Pudding in einen Spritzbeutel füllen, in die Hohlräume der Brezeln spritzen.

Im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 15 – 20 Minuten backen.
Auskühlen lassen und servieren.


Erfahrungs-Tipp von Mo Ma:
“Macht aber den Pudding etwas flüssiger, sonst ist er wie “Kit” (so sagt Mo Na) – oder macht normalen Pudding nach dem Backen drauf – und für den Teig solltet ihr evtl. weniger Mehl nehmen, da er sonst sehr fest wird”

.