2013-11-27 - Rheinischer Döppekooche - von Helene Schragen

Rheinischer Döppekooche (Kartoffelkuchen)

Ein schönes, altes Rezept … – und das Ergebnis ist so lecker … – Herzlichen Dank an Helene Schragen dafür !!

Zutaten:
2 kg Kartoffeln
2 große Zwiebeln
1 altbackenes Brötchen
3 Eier
150 g durchwachsenen Speck in Scheiben
1 EL Butter
Tasse Milch
Salz, Pfeffer, Öl, Muskat.

Zubereitung:
Die rohen Kartoffeln schälen, waschen und reiben. Das Brötchen in Milch einweichen und ausdrücken. Die Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und mit den Eiern in die Schüssel mit den Kartoffeln geben. Alles gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Eingefettete Auflaufform mit Speckscheiben auslegen und mit dem Teig füllen. Bei 180 Grad (Umluft) bzw. bei 200 Grad (Ober- u. Unterhitze) ca. 2 Stunden backen.

Helene Schragen hat uns dieses Rezept gepostet – Lecker !!

.

Variante von Helene Schragen:

Zutaten:
1 kg Kartoffeln
1 große Zwiebeln
1 altbackenes Brötchen
1-2 Eier
100 g durchwachsenen Speck
1 Mettwürsten
Salz, Pfeffer, Öl, Muskat.

Zubereitung:
Das Brötchen einweichen und anschliessend ausdrücken. Das Brötchen mit den geschälten und geriebenen Kartoffel, dem gewürfelten und ausgelassenem Speck, dem auf dünne Scheiben geschnittenen Würstchen, der geriebenen Zwiebel und den Eiern gut vermischen. Die Döppekoocheform mit Butter oder Öl einfetten und die Masse hineingeben. Das ganze ca. 90 Min. bei 180 Grad goldgelb backen.
Dazu ein leckeres gekühltes Kölsch. Guten Appetit.

.